Hunderassen
Malteser Hund Charakter und Pflege

Detaillierte Informationen zum Malteser: Hier finden Sie einen detaillierten Steckbrief über die Hunderasse Malteser (Charakter, Gewicht, Größe und Pudel- sowie Mini-Malteser). Weiterhin viele Fakten rund um diesen kleinen Kerl mit dem großen Herzen. Tipps und Informationen über Herkunft, Haltung, Futter und vieles mehr über den Malteser. Zusätzlich ist am Ende eine Kurz-Information über Malteser-Pudel-Hunde (Maltipoo) zu finden.

Steckbrief

Hunderasse:

Eine der Theorien besagt, dass der Malteser Hund ursprünglich im Mittelmeerraum (Ägypten) beheimatet war (ca. 14 Jh. v. Christus) und seinen Weg über England und Frankreich nach Europa gefunden hat. Im 15ten Jahrhundert hatte die berühmte Königin Maria Stuart (England) diese Hunderasse an Ihrem Hofe ebenso wie Heinrich der Dritte (Frankreich).

Der Name der Hunderasse Malteser stammt wohl von “málat” ab, was soviel wie Hafen oder Zuflucht bedeutet. Der Malteser Hund wurde dort für die Jagd auf Kleintiere verstärkt eingesetzt. Die sind Mini aber OHOHHHH und brauchen etwas Pflege.

Der Malteser wird im ausgewachsenen Stadium bis zu 25 cm hoch. Hier genauere Angaben:

Rüden: 21 bis 25 cm Widerristhöhe

Hündinnen: 20 bis 23 cm Widerristhöhe

Sein normales gesundes Gewicht sollte zwischen 3 bis 4 kg liegen. Die Lebensdauer der Malteser Welpen beträgt ca. 12 bis 16 Jahre. Es findet kein jahreszeitlich bedingter Fellwechsel statt.

Die Hunderasse Malteser gehört zu der Bichon-Art und ist einer seiner ältesten Vertreter. Er wird zu den Gesellschafts- und Begleithunden gezählt.
Malteser Hund Charakter – Wesen und Eigenschaften

Der Charakter macht ihn zum idealen Familienhund, da er lieb und anhänglich ist und keinen Jagdtrieb aufweist. Einer seiner Charaktereigenschaften ist, dass er seiner geliebten Bezugsperson überall hin folgt – und damit meinen wir wirklich überall -. Geben Sie Ihren Malteser öfters weg, um zu arbeiten oder Ferien zu machen, dann ist er unglücklich und deprimiert.

Malteser Hund:

Der Charakter ist geprägt durch Kinderliebe und Schmusebedürfnis – das liebt er -. Bei genug Bewegung und Platz zum Toben ist er kein Kläffer, sondern ein ausgesprochener ausgeglichener ruhiger Hund. Der Malteser Hund Charakter macht Ihn nicht zum Schoßhund, da er munter, aufgeweckt und intelligent ist. Der Malteser steht am liebsten auf den eigenen Beinen und gehört nicht in die Handtasche (da ist er unglücklich und laut).

Also lassen Sie ihn laufen und verhätscheln ihn nicht, dann fühlt er sich wohl.

Die Malteser Charaktereigenschaften sind für Senioren ideal, wobei noch anzumerken ist, dass er Fremden gegenüber misstrauisch und vorsichtig ist.

Malteser Hund Pflege und Haltung:

Dieser Bichon ist ein guter Stadt-Hund. Malteser können am besten im Familienverbund gehalten werden, aber auch allein stehende Personen mit viel Zeit für Zuwendung und Zärtlichkeiten finden in diesem Hund die entsprechenden Charaktereigenschaften.

Malteser Hund Charakter:

Der Hund Malteser weist keinen oder nur einen geringen Jagdtrieb auf, so dass auf regelmäßigen, nicht zu langen Spaziergängen, kaum Überraschungen zu befürchten sind. Das sollte Sie allerdings nicht daran hindern, ab und an mal eine lange Wanderung zu unternehmen. Diese verkraftet der “Malteser Hund Charakter”, wenn es kein Mini ist, ebenfalls problemlos.

Der Hund braucht ca. 110 bis 130g pro Tag an Futter, welches sich zu 50% aus Fleisch, 25% Gemüse und 25% Reis zusammen setzen sollte (natürlich ist dies nur eine erste grobe Einschätzung). Immer genug Wasser bereitstellen, da er durch sein dichtes Fell zum Austrocknen neigt. Die Pflege also ernst nehmen.

Der Hund Malteser – Wie gestaltet sich da die Malteser Hund Pflege – ?

Das Fell der Malteser (keine Unterwolle) ist in der Regel langhaarig, selten kurzhaarig, und bedarf ausgiebiger Bürst- und Kämmarbeit (täglich). Um die seidige Struktur zu erhalten sind Kunststoffbürsten und- kämme vorzuziehen. Auch die Verletzungsgefahr wird hierdurch reduziert. Ach ja, Bäder in Maßen, sonst vergilbt das Fell und die natürlichen Schutzmechanismen des Fells werden reduziert.

Im Sommer sorgt ein Malteser-Kurzhaar-Schnitt für bessere Kühlung und ihr Malteser fühlt sich besser und der Haarausfall wird reduziert.

Der Hund Malteser in weißer Pracht? Ja, aber denken Sie daran, dass solche Hunde verstärkt Hautallergien ausgesetzt sind und Sonnenbrand bekommen können. Die Augen, Ohren, Zähne und Pfoten sind regelmäßig zu kontrollieren, dass erspart viel Schmerz, Zeit und Ärger (auch interessant Havanser Mix Welpe).

Mit ein bisschen Pflege werden Sie lange Freude an dieser Hunderasse haben.
Mini Malteser:

Sagen wir es zu Beginn ganz deutlich: “Es gibt keine Mini Malteser und wenn Sie doch Mini Malteser sehen, halten wird dies für äußerst verwerflich”. Der Grund ist, dass mit der Züchtung von noch kleineren Malteser Hunden oftmals erhöhte Gesundheitsrisiken für die so genannten “Mini Malteser” mit einhergehen. Kleine und schwache Hunde werden für die Züchtung heran gezogen und das Ergebnis kann oftmals niederschmetternd sein.

Charakter bei der Pflege beachten!

Der Halter trägt für seinen Malteser die Verantwortung, auch schon in der Anschaffung. Da muss es kein Mini Malteser sein, um glücklich zu werden. Daher Anzeigen von Mini Malteser Welpen schlicht und einfach ignorieren.

Pudel Malteser (Maltipoo Hunde) Charakter und Pflege

Was passiert wenn ich einen Pudel mit einem Malteser kreuze? Auf jeden Fall keine Mini Malteser! Der so genannte Pudel Malteser bzw. Maltipoo entstand. Diese Kreuzung hat in der Regel einen deutlichen höheren Malteser-Anteil. Der Pudel Malteser zeichnet sich durch die Unbekümmertheit des Pudels und der Robustheit der Malteser aus.

Die Maltipoo Hunde sind ausgeglichen, sanft und fröhlich. Diese Charaktereigenschaften machen den Pudel Malteser zu einem aufgeweckten Familienhund. Dazu kommt, dass er nicht zu übermäßigem Gebell neigt und der Jagdtrieb gering ist.

Das Besondere an Pudel Malteser ist, dass Sie einen geringen Eigengeruch verströmen und nur wenig Haare verlieren. Diese Eigenschaften machen den Pudel Malteser zu einem bevorzugten und von Allergikern. Die Malteser Hund Pflege ist dabei nahezu identisch wie oben beschrieben.

Mal was anderes – Französische Bulldogge Wesen oder Boxer Hunde – ansehen.

Der Artikel über Mini-Malteser liegt uns am Herzen, beachten bei Anschaffung. Die Malteser Hund Pflege immer gewissenhaft betreiben, dass erfreut ihn und Sie mit einer robusten Gesundheit Ihres Lieblings.

Hunderassen
Pflege eines alten Golden Retrievers

Große Rassen wie Golden Retriever markieren den Beginn ihrer geriatrischen Periode im Alter von etwa 8 Jahren. Ihr Goldie mag immer noch wie ein Welpe aussehen und sich so verhalten, aber lassen Sie sich nicht täuschen. Er tritt in seine Sonnenuntergangsjahre ein.

Besondere Pflege notwendig

Natürlich möchten Sie seine goldenen Jahre so gesund wie Ihre eigenen machen, und als kluger Hundebesitzer wissen Sie, dass ältere Hunde besondere Pflege benötigen. Was können Sie außer seiner einmal im Jahr durchgeführten Untersuchung noch tun, um sein Leben zu verlängern und ihn länger gesund zu halten?

wie pflege ich meinen goldie richtigDieser Artikel erklärt häufige Altersprobleme und gibt Ihnen Ratschläge, wie Sie Ihrem alternden Goldenen Leben Qualität und hoffentlich Langlebigkeit verleihen können. Für den Anfang sind eine strenge Gewichtskontrolle und eine angemessene Mundhygiene die beiden primären Lebensverlängerer für Hunde.

Schlank und schlank – halten Sie das Gewicht eines älteren Hundes niedrig

Fettleibigkeit belastet jedes wichtige System des Körpers eines Hundes und wird ihm Jahre seines Lebens kosten. Mit zunehmendem Goldenen Zeitalter sinkt sein Energiebedarf. Sie sollten daher seine Lebensmittelportionen sowie die Art der Lebensmittel, die er isst, entsprechend anpassen. Übergewichtige Hunde benötigen eine ballaststoffreichere und fettarme Ernährung. Die meisten Hunde über 8 Jahre, die nicht im Wettkampf aktiv sind oder auf dem Feld arbeiten, sollten eine „ältere“ Diät einhalten, die für alternde Hunde entwickelt wurde. Wenn Sie Ihre Ernährung ändern, wenden Sie sich zuerst an Ihren Tierarzt.

Tipp:
Führen Sie jeden Monat einen Rippencheck durch. Sie sollten in der Lage sein, die Rippen Ihres Hundes mit leichtem Druck zu fühlen, aber Sie sollten seine Rippen nicht sehen. Sogar zusätzliche 5 Pfund belasten ältere Knochen und Gelenke zusätzlich.

Gesunde Zähne und Zahnfleisch

Genauso wichtig wie sein Gewicht, wird eine gute Zahnhygiene dem Leben Ihres Hundes gesunde Jahre hinzufügen. Zu viele Hunde leiden an Herz-, Nieren-, Leber- oder Atemwegsinfektionen und -erkrankungen, die häufig am Zahnfleischrand beginnen und mit guter Zahnhygiene hätten verhindert werden können. Zahnfleisch, das mit Plaque und Zahnstein beladen ist, wird leicht infiziert. Unbehandelt gelangen Bakterien in den Blutkreislauf und greifen die lebenswichtigen Organe eines Hundes an.

Studien zeigen, dass 85 Prozent der Hunde über 6 Jahre an einer Parodontitis leiden, bei der es sich um eine Infektion in den tiefen Bereichen der Zähne und des Zahnfleisches handelt. Wenn es nicht sofort behandelt wird, dringt die Infektion in den Körper ein und kann lebensbedrohlich werden, insbesondere bei einem älteren Hund mit einem ebenso alten Immunsystem. Die Infektion greift seine lebenswichtigen Organe an und führt zu Herz-, Atemwegs-, Nieren- oder Lebererkrankungen.

Ein prominenter Tierarzt erzählt von Hunden in seiner Praxis, die wegen scheinbar unschuldiger Zahnfleisch- oder Mundprobleme wie einem abszessiven Zahn hereingekommen sind. Der schlechte Zahn hat eine schwere Infektion in einem lebenswichtigen Organ verursacht, der Besitzer weiß es nicht einmal und der Hund stirbt tatsächlich. Wenn Sie nicht die Zähne Ihres Hundes pflegen, wird das nichts!

Tipp:
Das Zahnfleisch eines älteren Hundes ist oft stärker pigmentiert als in seiner Jugend. Seine Zähne sollten immer noch weiß sein, obwohl eine gewisse Gelbfärbung mit dem Alter normal ist. Sehr blasses oder weißliches Zahnfleisch sind Warnzeichen, die sagen: “Bring mich zum Tierarzt!” Sie sind Symptome eines Kreislaufproblems, das auf eine beliebige Anzahl schwerwiegender und lebensbedrohlicher Zustände zurückzuführen sein kann.

Bewegung, Arthritis und Ihr alternder Hund

Bewegung ist in jeder Lebensphase wichtig, aber besonders wichtig für den älteren Hund. Ein älterer Hund, der längere Zeit sesshaft ist, wächst schneller aus der Form und braucht länger, um eine Übungsroutine zu bewältigen. Geriatrische Übungen sollten jedoch auf das Alter und die körperliche Verfassung Ihres Hundes zugeschnitten sein.

Gehen und Laufen sind immer noch die besten Trainingsmöglichkeiten (die Hunde genießen einen schönen Lauf am Strand). Sogar der Szenenwechsel wird ihn mental stimulieren und er wird besonders dankbar sein für die Zeit, die Sie zusammen verbringen. Passen Sie nur auf, dass Sie es nicht übertreiben. Einige Goldens haben mehr Herz als Ausdauer und drücken auch dann weiter, wenn sie erschöpft sind. (Klingt nach jemandem, den Sie kennen und lieben?) Wenn er schnell müde zu werden scheint oder am nächsten Tag verletzt zu sein scheint, machen Sie es langsamer und gehen Sie zum Tierarzt.

Seien Sie sich der Mobilität Ihres Hundes bewusst. Wenn Ihr alter Rüde morgens oder nach starker Belastung steif aufsteht, kann er an Arthritis oder degenerativen Gelenkerkrankungen leiden. Ihr Tierarzt sollte ihn untersuchen und möglicherweise Röntgenaufnahmen machen und Medikamente verschreiben, um Entzündungen zu lindern und Schmerzen zu lindern. Wenn Steroide verschrieben werden, fragen Sie nach Nebenwirkungen und achten Sie auf diese. Steroide, insbesondere Langzeitanwendungen, können eine ganze Reihe neuer Probleme verursachen.

Wenn Ihr Hund an Arthritis leidet, stellen Sie sicher, dass er einen weichen, warmen Ort zum Ausruhen und Schlafen hat. Wenn Ihr Golden noch keines hat (sollte er!), Überraschen Sie ihn mit einem der vielen bequemen orthopädischen Hundebetten und legen Sie es an seinen Lieblingsplatz und weg von Zugluft. Ich garantiere, er wird wie ein Baby schlafen. (Ähm, ich meine, ein Welpe.) Meine alte Golden hat mehrere Betten im ganzen Haus, so dass sie sich immer wohl fühlen kann, wenn sie bei mir ist. Aus irgendeinem Grund versuchen meine anderen Goldenen niemals, auf einem ihrer Betten zu schlafen.

Tipp:
Arthritische Erkrankungen sind bei adipösen Hunden signifikant häufiger. Pass auf diese Diät auf!

Wenn Ihr älterer Golden Probleme hat, auf die Couch, sein Bett oder einen anderen Lieblingsplatz zu gelangen oder von dieser abzusteigen, gönnen Sie ihm eine Haustierrampe, die in Tierfachgeschäften erhältlich ist. Sie finden bei Amazon eine Vielzahl von Haustierrampen, die für jeden Hund und jede Situation geeignet sind. Gönnen Sie sich so etwas für Ihren alternden Kumpel.

Ältere Hunde und Veränderungen im Sehen und Hören

Wenn Sie eine Veränderung in den Augen oder im Sehvermögen Ihres älteren Golden Retrievers bemerken, kann dies auf Katarakte, genetische Erkrankungen oder einfach auf das Alter zurückzuführen sein. In vielen Fällen kann ein tierärztlicher Augenarzt die Katarakte chirurgisch entfernen und sein Sehvermögen dramatisch verbessern.

Viele geriatrische Hunde entwickeln eine Linsensklerose, eine Verhärtung der Linse, die einen bläulich-grauen Dunst oder Farbton in den Augen verursacht. Es beeinträchtigt weder das Sehvermögen noch erfordert es eine Behandlung. Wenn Sie jedoch eine Veränderung der Augen oder des Sehvermögens Ihres Hundes bemerken, wenden Sie sich an Ihren Tierarzt, um festzustellen, ob es sich um ein Problem handelt und ob es behandelbar ist.Knochenbau

Einige Hunde werden mit zunehmendem Alter taub, andere nie. Versuchen Sie, zwischen selektivem Hören, wenn er Sie einfach ignorieren möchte, und tatsächlichem Hörverlust zu unterscheiden. Als meine 13-jährige Goldie aufhörte, das Leckerbissenglas öffnen zu hören, wusste ich, dass sie es nicht vortäuschte.

Wie die meisten hörgeschädigten Hunde erschrak sie leicht, so dass ich plötzlichen Bewegungen aus dem Weg ging und sanft auf den Boden stampfte, bevor ich sie berührte oder streichelte, damit sie nicht aufsprang. Wir haben ein Kommunikationssystem mit Handzeichen entwickelt, um zu sagen: “Zeit zu kommen”, “Lass uns gehen”, “Ich meine jetzt!” und andere Konversationsbefehle.

Achtung:
Hüten Sie sich vor Hörverlust bei einem „Stadthund“. Er hört kein Auto auf der Straße oder in seiner Einfahrt. Ich persönlich kenne Hunde, die getötet wurden, weil sie taub waren und die entgegenkommende Gefahr nicht hörten.

Überwachen von Klumpen und Beulen bei Ihrem älteren Hund

Einige Klumpen und Beulen sind normal, viele jedoch nicht. Während Sie Ihren Golden (jeden Alters) pflegen oder nur streicheln, spüren Sie seinen gesamten Körper auf Klumpen und Beulen. Obwohl Hautmassen wie Zysten, Warzen und Fettgeschwülste bei älteren Hunden häufig sind, sollten Sie Ihren Tierarzt immer alle neuen Wucherungen untersuchen lassen, die Sie finden. Krebs ist bei allen Hunderassen häufiger geworden und kann jedes Organ oder Körperteil angreifen. Brust- und Hodenkrebs treten häufig bei unkastrierten Hündinnen und intakten Männern auf. Spay / Neutrum ist die beste Prävention.

Haut und Fell eines älteren Hundes

Ein wenig graues Haar hier und da ist normal, aber übermäßig schuppige Haut und Haarausfall können auf ein spät einsetzendes hormonelles Problem mit der Schilddrüse hinweisen. (Die Schilddrüse eines Hundes wird müde und nutzt sich wie sein menschliches Gegenstück ab.) Ihr Tierarzt kann eine Hyperthyreose diagnostizieren und sie mit einer oralen Ersatzdosis zusätzlicher Hormone behandeln.

Häufigeres Bürsten stimuliert die Öldrüsen und verringert das zusätzliche Ablösen. Ihr Tierarzt empfiehlt möglicherweise ein Nahrungsergänzungsmittel, um seine Haut zu schmieren. Ältere Lebensmittel sind fettarm und können zu trockener Haut und trockenem Fell beitragen.

Anzeichen einer Nierenerkrankung bei älteren Hunden

Uriniert Ihr Hund häufiger? Hat er jetzt Unfälle im Haus oder muss er mitten in der Nacht urinieren? Trinkt er mehr Wasser als früher? Alle können Symptome einer Nieren- oder Blasenerkrankung oder eines Diabetes sein.

Leider kann es zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie eines dieser Symptome sehen, bereits zu erheblichen und irreversiblen Schäden an seinen lebenswichtigen Organen kommen. Seine Nieren werden zu über 50 Prozent geschädigt sein, bevor diese Anzeichen auftreten. Und wenn Sie die Anzeichen von erhöhtem Durst oder Wasserlassen übersehen, wird der Hund immer schlimmer.

Tipp:
Hunde über 7 Jahre sollten jährlich Blutuntersuchungen und Urinuntersuchungen durchführen lassen, um die Nieren- und Leberfunktion zu testen, bevor diese sichtbaren Anzeichen auftreten. Hunde, die bereits an Nierenversagen leiden, können mit speziellen Diäten behandelt werden, die vom Tierarzt verschrieben werden, um die Belastung der Nieren zu verringern.

unser GoldieDie meisten Tierärzte bieten eine geriatrische Untersuchung an, die eine gründliche körperliche Untersuchung, Blutuntersuchungen, Urinanalyse, Schilddrüsenprofil und EKG umfasst, um Probleme im Frühstadium zu diagnostizieren. Es ist nicht billig, aber Ihr Golden ist es wert. Es kann sein Leben retten.
Herzerkrankungen erkennen

Woher wissen Sie, ob und wann eine Herzerkrankung auftritt? Änderungen der Schlafgewohnheiten, Unruhe, Husten (insbesondere nachts oder beim ersten Aufwachen am Morgen), Keuchen, Atemnot und verminderte Belastungstoleranz können auf Herz-Kreislauf-Probleme hinweisen. Wenn Sie das Problem frühzeitig erkennen, können Sie es erfolgreicher behandeln.

Tipp:
Husten kann schwerwiegend sein. Es ist das häufigste Anzeichen einer Herzerkrankung bei Hunden. Wenn Ihr Golden länger als 24 Stunden gehustet hat, wenden Sie sich an Ihren Tierarzt.V

Inkontinenz

Harninkontinenz ist ein häufiges Problem bei älteren kastrierten Hündinnen. Sie beginnen unbewusst Urin zu tröpfeln. Sie werden überrascht sein, morgens nasse Stellen auf ihrem Bett zu finden. Dies ist eine Erkrankung, die leicht mit einem zusätzlichen Hormon behoben werden kann, das den Muskeltonus der Blase verbessern kann.

Hunderassen
Berner Sennenhund

Berner Sennenhund, Welpen, Charakter und Wesen

Umfangreiche Informationssammlung zum Sennenhund: Hier finden Sie einen detaillierten Steckbrief (Berner Sennenhund Charakter und Wesen, Pflege, Gewicht, Lebenserwartung) sowie viel Wissenswertes rund um diesen liebenswerten Riesenkerl.

Die Herkunft der Berner ist nicht eindeutig belegbar. Fest steht, dass zur Jahrhundertwende der Sennenhund aus dem bernischen Bauernhunden herausgezüchtet wurde deren Ursprung und Alter niemand mehr weiß.

Berner Sennenhund

Berner Sennenhund Welpen: Wichtige Daten

Die Berner Sennenhund Welpen werden im ausgewachsenen Stadium bis zu 70 cm hoch. Um genauer zu sein:

  • Rüden: 64 bis 70 cm Widerristhöhe (Idealgröße ideal 66 bis 68 cm)
  • Hündinnen: 58 bis 66 cm Widerristhöhe (Idealgröße 60 bis 63 cm)

Das Gewicht variiert zwischen 40 und 55 kg. Die Bernersennenwelpen haben eine Lebenserwartung von ca. 8 Jahren. Die Welpen wachsen in den ersten 4 – 7 Lebensmonaten am meisten. In dieser Zeit, und vorher natürlich auch, Extrembelastungen vermeiden. Die jungen Berner Welpen brauchen neben angemessener Bewegung auch ausgedehnte Ruhephasen. Die Berner Sennenhund Welpen wachsen ganz tüchtig und die Knochen sind noch weich. Hier gilt also die Regel, Bewegung ja, aber angemessen und nicht überstrapazieren. Als Faustregel wird für Spaziergänge mit Ihrem Berner folgende Formel angewendet:

Berner Sennenhund Wesen

sanfter RieseLebensmonate der Sennenhund Welpen x 5 Minuten = Dauer des jeweiligen Gesamtspaziergangs am Tag Also bei einem fünfmonatigen Berner Welpen ca. 25 Minuten insgesamt spazieren gehen (pro Tag) und nicht länger. Wichtig ist auch, dem Berner Sennenhund Welpen Möglichkeiten zu eröffnen mit seinen Artgenossen zu spielen, um sein Sozialverhalten und Charakter auszuprägen. Bernersennen Vereine und Interessengemeinschaften sind da gute Anlaufstellen.

Berner Sennenhund Welpen Farben: Neben seiner tiefschwarzen Grundfarbe weist er ein kräftiges braunrotes Brand an den Backen auf. An den Augen, Läufen und an der Brust sind in der Regel weiße symmetrische Kopfzeichnungen.
Berner Sennenhund Charakter: Als selbstsicher und aufmerksam gilt dieser Hund. Ein in sich ruhender gut gelaunter Bursche, der wachsam und tapfer Ihr Leben im Alltag bereichert. Der Berner Sennenhund Charakter ist weiterhin gekennzeichnet durch Gutmütigkeit, Gehorsam und Treue. Bei seinen Lieben ist er anhänglich und beschützend. Fremden gegenüber verhält er sich freundlich, aber dabei als ausgewachsener Bernersenner vorsichtig.

Wesen bzw. Berner Sennenhund Charakter gut für die Familie!

Die Bernersennen sind kinderfreundlich und haben ein großes Herz. Fest in den Familienverbund integriert zu sein, dass liebt er. Sein Beschützerinstinkt und seine treue Anhänglichkeit machen diesen schönen Hund zu einem idealen Begleiter. Angenehm im Wesen ist weiterhin seine Wachsamkeit, welche jedoch keine Aggressivität aufweist. Dieser Riese hat auch schon mal seinen Dickkopf. Insbesondere Rüden brauchen da einen erfahrenen Hundehalter, um die Grenzen aufzuzeigen und festzulegen (ähnlich dem Boxer Hunde).

Einsatzgebiet, Verwendungsumfeld und Haltung: Bernersennen sind, wie anhand der Charakter und Wesen Eigenschaften zu erkennen, ein guter Familienhund und ein begabter Wachhund. Er bellt selten und lernt schnell. Für Stöckchen- und schnelle Ballspiele ist er nicht so zu haben, da langweilt er sich und geht doch lieber auf lange Wanderungen. Sieht er Wasser wird der Berner zum begeisterten Wassersportler. Ihn als Wasserratte zu bezeichnen, verfehlt sicherlich nicht den Kern seines Wesen und Charakter. Für Hundearbeiten, welche einen Großteil an Gehorsamkeit erfordern, ist dieser Hund gut einsetzbar. Er kann seine Fähigkeiten in der Rettungs- und Fährtensuche beweisen. Der Berner Sennenhund Charakter erweist sich hier als vorteilhaft.

Bernersennen sind ungeeignet für die Haltung in einer Stadtwohnung. Ebenso ist ein Berner für eine Zwingerhaltung nicht geschaffen, dies entspricht nicht seinem Charakter bzw. Wesen!

Sind die Bernersennenwelpen ausgewachsen, braucht er viel Bewegung und Auslauf. Zwei ausgedehnte Spaziergänge von jeweils 1 Stunde sind da mindestens angemessen. Im Sommer leidet er unter den hohen Temperaturen wegen seinem dichten dunklen Fell. Es bietet sich an morgens und abends für Auslauf zu sorgen. In den kalten Jahreszeiten ist er putzmunter und wird seinem Charakter und Wesen gerecht.

Bernersennen – Pflege und Gesundheit

Die Pflege der Berner dreht sich hauptsächlich um das Fell. Diese Tätigkeit ist wichtiger Bestandteil der Mensch-Hund-Beziehung. Das Berner Wesen macht es leicht, diese Pflege als angenehmen Bestandteil der Gemeinschaft zu sehen. Weiterhin können Parasiten und Hautkrankheiten bei angemessener Fellpflege frühzeitig erkannt werden. Der Fellwechsel findet beim Sennenhund jahreszeitlich bedingt statt (Vergleich Französische Bulldogge Wesen). Neben der Pflege des Fells ist für den Berner die Zahnpflege wichtig. Regelmäßige Kontrolle auf Zahnstein und -belag sowie eine einmal jährliche Kontrolle durch den Tierarzt ist sinnvoll. Zur Bernersennen Pflege gehört auch die Augen-, Ohren- und Zeckenkontrolle. Er gehört nicht zu den Kurzhaar-Hunden, so dass hier eine sorgfältige Untersuchung angebracht ist.

Sie wollen Ihrem Hund etwas Gutes tun, dann nutzen Sie bei Krankheiten oder Beschwerden doch mal die Bachblüten für Hunde.

Hunderassen
Das Löwchen – Petit Chien Lion

Die kleine Hunderasse Löwchen zählt zu den französischen Gesellschaftshunden und hört auch auf den vornehmen Namen Petit Chien Lion.

Ursprung – Petit Chien Lion

Das Löwchen ist mit den Bichons verwandt und damit ein enger Verwandter von Malteser, Havaneser, Bichon Frisé, Bologneser und Coton de Tuléar.

Seinen Namen verdankt das Löwchen seiner typischen Löwenschur: kahles Hinterteil bis auf Schwanzquaste und Füße und Wallemähne am Vorderteil.

Als Modehunde des Adels lassen sich die kleinen Hunde bis ins Mittelalter zurück verfolgen. Angeblich mussten die kleinen Hunde damals als Wärmflasche in den ungeheizten Schlafzimmern der Damen herhalten. Löwchen.com

Im 19. Jahrhundert verschwand das Löwchen völlig von der Bildfläche. Erst seit den 1950ern wurde die Rasse mühevoll wieder aufgebaut.

Mme. Bennert aus Brüssel gelang es die seltene Rasse nach den beiden Weltkriegen mit einem Rüden und zwei Hündinnen wieder aufleben zu lassen. Am 13.4.1948 wurde der erste Wurf im Belgischen Zuchtbuch eingetragen. Herr Dr. Rickert, Tierarzt in Borken Westfalen, holte sich von Mme. Bennert 3 Löwchen. 1963 meldete er seinen ersten Löwchenwurf dem Zuchtbuchsamt des V.K. (Verband der Kleinhundezüchter Deutschlands) damit war der Grundstein für die Löwchenzucht in Deutschland gelegt. Löwchen.com

1963 war das Löwchen laut “Readers Digest” der seltenste Rassehund der Welt, mit nur 40 Hunden von denen 20 in Deutschland lebten.

Heute erfreut sich das Löwchen wieder größerer Beliebtheit, gilt jedoch immer noch als eine Liebhaberzucht mit wenigen Züchtern. 1995 wurde die kleine Hunderasse vom FCI mit einem neuen Standard anerkannt, der leicht vom Britischen Kennel Club Standard von 1976 abweicht.

Aussehen – Petit Chien Lion

Im Rasestandard des Löwchen festgelegt sind: 26-32 cm Schulterhöhe und ein Gewicht um die 6 Kilogramm.

Das seidige, lange und gewellte Fell des Löwchen tritt in allen Farben und Musterungen auf.

Löwenschur: wie in der klassischen Pudelschur wird die Rute bis auf eine Quaste am Ende geschoren, was die kleinen Hunde wie junge Löwen aussehen lassen soll.

Wesen

Löwchen sind lebhafte, fröhliche und intelligente Hunde. Sie sind sehr anhänglich und personenbezogen. Mit anderen Hunden vertragen sie sich gut und sind deshalb gut im kleinen Rudel zu halten. Fremden gegenüber treten Löwchen meist reserviert auf.

Haltung

Obwohl früher ein Luxushund gelten Löwchen als überaus robust. Sie sind ausdauernde Läufer und sportliche Begleiter, worüber sich besonders die aktiven Hundehalter freuen können, Sie sind zwar wachsam aber keine Kläffer und deshalb gut für die Wohnungshaltung geeignet.

Das Löwchen passt sich allen Lebensumständen an, egal ob auf dem Land oder in der Stadt. Ob bei Familie oder Single-Haushalt. So lange der kleine Hund Kontakt zu seinen Menschen hat und viel Bewegung bekommt, ist er glücklich.

Löwchen sind gelehrig und leicht erziehbar. Sie besitzen ein ausgeglichenes und freundliches Wesen, was sie zur idealen Hunderasse für Anfänger macht.

Damit du mit deinem Löwchen an Ausstellungen teilnehmen kannst, muss es die typische Schur tragen. Sonst natürlich nicht. Dann ist das wetterfeste Fell auch ganz pflegeleicht

Berühmte Löwchen – Petit Chien Lion

Das bekannteste Löwchen ist Friedwart aus der TV-Sendung “Hart aber Herzlich”. Friedwart durfte jedoch ohne die typische Schur auftreten und seine volle Fellpracht zur Schau stellen.

Francisco de Goya bildete Löwchen auf einigen seiner Gemälde ab

Karl May besaß mehrere Löwchen.

Hunderassen
Tibet Spaniel – kleinste tibetische Hunderasse

Der Tibet Spaniel heißt in seiner tibetischen Heimat eigentlich „Jemtse Apso“ -”geschorener Apso”, denn im Vergleich zum Lhasa Apso hat er kürzeres Fell.

Herkunft des Tibet Spaniels

Die kleine Hunderassen zählt zu den tibetischen Hunderassen, deren Vorfahren bis vor wenigen Generationen in der kargen und wilden Himalayaregion überleben mussten. Dementsprechend sind die kleinen Hunde äußerst robust, gesund und ursprünglich.

Der Tibet Spaniel wurde von der Landbevölkerung gehalten, um Haus und Hof von Mäusen und Ratten frei zu halten und Fremde zu melden. Die schönsten Hunde durften als enge Gefährten der Mönche in den Klöstern leben. Als Repräsentanten der Löwen Buddhas haben sie hier die Gebetsmühlen getreten.

Erstmalig erwähnt wird der Tibet Spaniel in der Zeit der Chin- Dynastie 225 bis 206 v. Chr. Aus Tibet liegen die ersten Aufzeichnungen erst seit der Entwicklung der tibetischen Schrift um 630 n. Chr. vor. Bronzen und Keramiken von 1100 bis 1644 zeigen diesen Hundetyp, der auch Ähnlichkeit mit den heutigen Pekinesen hat, allerdings mit deutlich längerer Schnauze und längerem Rücken. (Wikipedia)

In Europa tauchen die kleinen Hunde zuerst im Jahr 1895 in England auf, allerdings werden sie von Züchtern vorerst ignoriert. Erst 40 Jahre später wird ein Rassestandard festgelegt. Die wenigen Hunde verschwinden im 2. Weltkrieg fast gänzlich. Nach dem Krieg werden erneut Hunde aus Tibet eingeführt und die Zucht wieder aufgenommen. 1959 wurde der Standard erneuert, 1961 erfolgte die Anerkennung durch die FCI.

Bis heute ist die Rasse relativ wenig verbreitet.

Tibet Spaniel – Aussehen

Der Tibet Spaniel ist die kleinste der tibetischen Hunderassen. Er erreicht eine Schulterhöhe von 25,4 cm und ein Gewicht von 4.1 bis 6.8 Kilo. Im Rassestandard sind alle Fellfarben zugelassen. Sein mittellanges Deckhaar ist seidig, die Unterwolle ist sehr fein. Seine Ohren hängen, sind von mittlerer Größe und liegen nicht am Schädel an.

Wesen

Die kleinen Hunde haben sich ihr ursprüngliches Verhalten und Aussehen über die Jahrhunderte bewahrt. Sie gelten als fröhliche, lebhafte und sehr intelligente Hunde. Fremden gegenüber verhalten sie sich oft abweisend. Entsprechend ihrer früheren Aufgabe sind sie sehr wachsam und zeigen Besucher an.

Der Tibet Spaniel bewahrt sich stets eine gewisse Unabhängigkeit und tritt bestimmt auf. Er muss mit liebevoller Konsequenz und ohne jeglichen Druck erzogen werden. Der Name Spaniel ist irreführend, denn im Vergleich zu seinem Namensvetter hat er keinen Jagdtrieb.

Haltung

Der Tibet Spaniel ist ein unkomplizierter, fröhlicher Hausgenosse. Er fühlt sich in einer lebhaften Familie sehr wohl. Weil er sehr sozialverträglich ist, lässt er sich gut zu mehreren halten.

Aufgrund seiner Herkunft ist der Tibet Spaniel sehr robust und widerstandsfähig. Er liebt den Aufenthalt im Freien, am besten bei langen Wanderungen.

Der kleine Hund ist gut für Stadt oder Land geeignet. Sein seidiges Fell ist unkompliziert zu pflegen.

Hunderassen
Kleinste Terrier Hunde: Norfolk Terrier

Der Norfolk Terrier mit seinem unauffälligen Aussehen und seiner struppigen Haarpracht ist sicherlich kein Modehund. Trotzdem oder gerade deshalb hat diese kleine Hunderasse viele Vorzüge.

Herkunft

Der Norfolk Terrier wurde ursprünglich im Getreideanbaugebiet Norfolk in Großbritannien von Bauern als Ratten- und Mäusefänger gezüchtet. Die kleinen Hunden waren klein und wendig genug, um die Ernte vor Schädlingen zu beschützen und Füchse aus ihrem Bau zu jagen. Es gab sogar Hundebesitzer, die mit ihren Terriern von Hof zu Hof zogen und gegen ein Entgelt die Rattenplage bekämpften. Schädlingsbekämpfung mit Hunden sozusagen.

So wurden dann die ersten Norfolk Terrier hauptsächlich zur Schädlingsbekämpfung in Pferdeställen und auf Höfen gezüchtet und verkauft.

Ab etwa 1880 begann die reguläre Zucht durch verschiedene Reitstallbesitzer, welche die Qualitäten der kleinen Terrier schätzen gelernt hatten. Es wird vermutet, dass kleine Irish Terrier, Yorkshire Terrier, sowie weitere englische Terrierrassen eingekreuzt worden sind. (Wikipedia)

Nebenbei war der Norfolk Terrier schon immer als Begleithund beliebt. Studenten in Cambridge hielten sich die kleinen Hunde, mit denen sie zum Zeitvertreib Jagd auf Kleintiere machten und Wettkämpfe im Rattenbeißen durchführten.

Die Urahnen des heutigen Norfolk Terriers wurden unter verschiedenen Namen, wie Trumpington Terrier gezüchtet. Denn in der Trumpington Street in Cambridge verkaufte der Hundehändler “Doggy Lawrence” viele der Hunde.

Als 1932 die Rasse durch den britischen Kennel Club anerkannt wurde, gab es die kleinen Hunde in allen Größen und Formen und sowohl mit Steh- als auch Kippohren.

Sowohl die Steh- als auch Kippohrigen hatten ihre Anhänger aber man konnte sich lange nicht darauf einigen, die Rassen in der Zucht zu trennen. Erst 1964 wurde der Norfolk Terrier mit Standard Kippohr als eigenständige Rasse anerkannt. Die Stehohrigen wurde fortan als Norwich Terrier weiter gezüchtet.

Aussehen

Der Norfolk Terrier zählt zu den kleinsten Terriern und erreicht eine Schulterhöhe von 25-26 cm. Sein Körperbau ist kompakt und kräftig.

Das Fell tritt in allen Farben auf: rot, weizenfarben, schwarz mit lohfarben oder grizzle. Besonders häufig tritt das tiefrote harte Haarkleid auf.

Wesen

Der Norfolk Terrier ist ein temperamentvoller kleiner Hund ohne dabei nervös zu sein. Er hat ein liebenswürdiges Wesen. Neben dem Norwich Terrier ist der Norfolk Terrier die einzige Terrierrasse, bei der im Rassestandard ein liebenswürdiges Wesen gefordert wird.

Der kleine Hund ist sehr aufmerksam und wie viele Terrier aufgrund seines Arbeitshintergrundes furchtlos.

Der Norfolk Terrier ist sozialverträglicher mit anderen Hunden und Menschen als andere Terrier. Er ist zwar wachsam aber kein Kläffer – ein wichtiger Pluspunkt für die Haltung in der Wohnung.  Er gilt als intelligent und gelehrig.

Zum Wesensunterschied zwischen Norwich und Norfolk Terrier:
Norwich Terrier sind in der Regel ständig um die Füsse ihrer Besitzer, können so auch eher mal ohne Leine spazierengehen. Selbst im Haus folgen sie ihrem”Meister” auf Schritt und Tritt. Norfolks sind etwas unabhängiger in ihrem Naturell, gehen auch mal eigene Wege und bleiben zu Hause auf ihrem Platz liegen, wenn ihr “Meister” nur gerade mal in ein anderes Zimmer geht. Während der Norwich Terrier ein fast überschäumendes Temperament besitzt, ist der Norfolk eher gleichmütig und unerschütterlich. Er ist ruhiger im Haus, weniger quirlig, aber auch nicht so “showy”, wie sein stehohriger Vetter.

Haltung

Norfolk Terrier sind unkomplizierte, anpassungsfähige kleine Hunde, die sich auch von Anfängern gut erziehen lassen. Sie sind angenehm in der Wohnung zu halten und ideale Reisebegleiter. Die kleine Hunderasse eignet sich gut für Familien.

Sie zählen zwar zu den kleinsten Terriern, sind aber hart und robust genug, um lange Wanderungen mitzumachen. Für ein rauhes Leben gezüchtet, sind sie äußerst robust und nicht unbedingt mit einem Leben als Schoßhündchen glücklich.

Das raue Fell muss nicht gebürstet werden und haart nicht.